Home > Aktuelles > Wallbox für alle: Gesetzesentwurf für Lademöglichkeit in Wohnhäusern beschlossen

Wallbox für alle: Gesetzesentwurf für Lademöglichkeit in Wohnhäusern beschlossen

Nachdem Gesetzesentwurf für Ladestationen in größeren Gebäude, folgt nun der private Bereich. Egal ob Wohnungseigentümer oder Mieter, die Bau einer privaten Ladestation soll einfacher werden.

Erst am 4. März diesen Jahres beschloss die Bundesregierung das neue Gebäude-Elektromobilitätsinfrastrukturgesetz. Mit diesem Entwurf wird eine novellierte EU-Richtlinie umgesetzt. Das Ziel liegt auf der Hand: Mehr Ladepunkte für Elektrofahrzeuge, damit sie diese flächendeckend etablieren können. Der Gesetzesentwurf sieht dabei folgendes vor: Bei einem Neubau oder eine größeren Renovierung von größeren Gebäuden mit mehr als zehn Stellplätzen, soll jeder fünfte Stellplatz mit Schutzrohren für Elektro- und Datenleitungen ausgestattet werden.

Weiter muss ab 2025 jedes nicht zum Wohnen genutzte Gebäude, das mehr als 20 Stellplätze aufweist mindestens einen Ladepunkt erhalten. Verstöße gegen dieses Gesetz sollen mit einem Bußgeld geahndet werden.

Neu: Wohnungseigentumsmodernisierungs-Gesetz

Langes Wort mit weitreichenden Folgen. Durch den Beschluss der Bundesregierung soll ebenfalls der Ausbau der Elektromobiltät gefördert und erleichtert werden, indem es die Anforderungen an baulichen Veränderungen senkt.

1951 war gestern

Das derzeitige Wohnungseigentumsgesetz ist von 1951! Mit anderen Worten also: nicht mehr zeitgemäß. Es berücksichtigt dabei weder die für die den Ausbau der Elektromobilität erforderlichen Ladeinfrastruktur, noch die baulichen Erfordernisse, die durch Klimawandel und demografischen Wandel bedingt sind.

Bisher war ein häufiges Hindernis, dass für bauliche Um- und Ausbaumaßnahmen die Zustimmung aller oder zumindest eines großen Teils der Wohnungseigentümer verlangt wurde. Neu ist nun, dass einzelne Wohnungseigentümer künftig grundsätzliche einen Anspruch darauf haben, dass der Einbau einer Lademöglichkeit gestattet wird.

Nicht nur Eigentümer, auch Mieter!

Grund zur Freude haben aber auch Mieter. Waren sie bisher auf die Zustimmung des Vermieters angewiesen, haben sie künftig einen Anspruch darauf, dass der Vermieter den Einbau eines Ladepunktes auf Kosten des Mieters gestattet!

Quelle: bundesregierung.de

Leave a Reply